Hier können Sie

ONLINE SPENDEN

Adresse

Hospiz Konstanz e.V.
Talgartenstraße 2
78462 Konstanz

Telefon

+49(0)7531/69138-0

Gesunde, aber beteiligte Kinder & Jugendliche

“Schattenkinder” nennt der deutsche Mediziner und Psychotherapeut Prof. Dr. Gerd Biermann Kinder mit chronisch kranken, behinderten oder verhaltensauffälligen Familienmitgliedern. Selbst Verstorbene können (manchmal über Jahre und Jahrzehnte) die lebenden Kinder und Jugendlichen schwer beeinträchtigen.

Gesunde Kinder schwer kranker Angehörigen nehmen oft Rücksicht, stellen ihre eigenen Bedürfnisse zurück und kommen emotional dabei nicht selten selbst zu kurz. Ein Großteil der Beachtung, Sorge, Pflege und Liebe der Eltern und aller anderen Beteiligten kommt anderen (den Schattenwerfenden) zugute.

Unsere Angebote für gesunde, beteiligte Kinder & Jugendliche finden Sie hier.

Nicht nur Prof. Dr. Biermann rät daher allen Eltern von chronisch kranken, von behinderten oder anderen “Sorgenkindern”, auch einmal zu überprüfen, ob Geschwister nicht zu kurz kommen. Dasselbe gilt für Kinder und Jugendliche mit schwer kranken Elternteilen.

Werden die gesunden Kinder in derartig belasteten Familien selber auch wahrgenommen und begleitet, entwickeln sie sich meisten zu ausgesprochen empathischen, verantwortungsbewussten und reifen Erwachsenen.

Aus dem Wunschzettel eines Geschwisterkindes:
Ich wünsche mir,

  • dass Ihr mir alles erklärt, was  mit meiner Schwester, meinem Bruder los ist, aber so, dass ich es auch verstehen kann.
  • dass Ihr mich mitnehmt ins Krankenhaus, wenn ich es möchte.
  • dass Ihr Euch auch um mich kümmert. Mir geht es ja auch nicht gut dabei.
  • dass ich auch manchmal Geschenke bekomme.
  • dass wir bald wieder eine ganz normale Familie sind.

Gerade weil Kinder & Jugendliche, in einer Familie mit einem schwer kranken Familienmitglied oft in deren Schatten stehen, liegt hier ein Fokus unserer Kinder- und Jugendhospizarbeit.

Wenn Sie Fragen haben, dann melden Sie sich bitte bei uns!